RSS
 

Karte Deutsche Trabrennbahnen

Galopprennsport und Trabrennsport besitzen seit jeher eine Vielzahl von Parallelen; gerade im Hinblick auf die wirtschaftlichen und organisatorischen Strukturen hinter diesen beiden Stilrichtungen des Pferderennens kann man wohl oft auch von einer prinzipiellen Deckungsgleichheit sprechen – in diesem Zusammenhang seien zum Beispiel die Stichworte Pferdewetten, Totalisatoren, Buchmacher, Rennvereine und ein – mit mehr oder weniger weitreichenden Kompetenzen ausgestatteter – Dachverband  genannt.
Nicht von ungefähr werden Trabrennen und Galopprennen mitunter auch auf demselben Geläuf, am selben Renntag und teilweise sogar von demselben Rennverein veranstaltet.

Daher ist für mein Verständnis der Trabrennsport mehr als lediglich ein entfernter Cousin des Galopprennsports, mit dessen Existenz er sich eben notwendigerweise abzufinden hat, sondern vielmehr sein nicht zu verleugnender “rechter Bruder”.
Für mich als Einzelkind ist aber leider gerade unter Geschwistern nur allzu oft ein übermäßig stark ausgeprägtes Konkurrenzdenken zu beobachten, das bestimmt nicht immer von Vorteil ist…

Meinen ersten Besuch im legendären Vincennes werde ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit niemals vergessen – auch der eingefleischteste Galopperfan muss sich meines Erachtens eingestehen, dass Trabrennen auf höchstem Niveau garantiert mehr als nur sehenswert ist.

Ich persönlich bin aus verschiedenen Gründen in erster Linie dem Galopprennsport zugetan und hieran wird sich wohl so schnell auch nichts ändern – gleichwohl möchte ich mir als passionierter Pferdenarr aber auch keine Scheuklappen aufsetzen und die verschiedensten anderen Disziplinen innerhalb der Welt des Pferdesports, die ebenfalls regelmäßig auf nicht minder professionellem Niveau ausgeübt werden, einfach ausblenden; eher im Gegenteil.

Ich habe hier – soweit es mir möglich war – die Adresse der jeweiligen Trabrennbahn bzw. Galopprennbahn, auf der ebenfalls Trabrennen veranstaltet werden, zur etwaigen Planung der Anfahrt anlässlich eines Rennbahnbesuches aufgeführt; das ist nicht zwingend die Adresse des entsprechenden Betreibers der Rennbahn, also – in der Regel – Rennvereines. Gerade bei den kleineren Bahnen war es leider teilweise nicht möglich, die Adresse des fraglichen Geläufes eindeutig ausfindig zu machen – das liegt aber beispielsweise auch daran, dass hier der Veranstaltungsort der Rennen von mal zu mal auch variieren kann.
Im Zweifel würde ich empfehlen, der oftmals auf der Homepage des verantwortlichen Veranstalters hinterlegten Anfahrtskizze zur Rennbahn zu folgen.

Bezüglich weiterer Informationen zum Thema Trabrennsport hilft gegebenenfalls auch ein Blick auf die Homepage des Dachverbandes für den Trabrennsport in Deutschland: Hauptverband für Traberzucht e.V. (HVT).

Auch wenn man von Trabrennen wirklich keine oder vergleichsweise nur sehr wenig Ahnung hat – zum Spaß haben bei einem Besuch auf einer Trabrennbahn reicht es allemal!

*Angaben ohne Gewähr


Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.

What is 11 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
Wichtig! Um fortzufahren, bitte diese simple Mathematikaufgabe lösen (damit wir wissen, dass Sie ein Mensch sind) :-)
 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.

Switch to our mobile site